Dr.med. Matthias Kemnitz

Arzt für Chirurgie – Orthopädie – Unfallchirurgie

  • Studium an der Medizinischen Akademie Magdeburg (Otto v. Guericke Universität)
  • Facharztausbildung zum Facharzt für Chirurgie am Hafenkrankenhaus in Hamburg und Krankenhaus Mariahilf, Hamburg
  • Promotion an der Orthopädischen Klinik des Universitätsklinikums der Heinrich–Heine–Universität Düsseldorf (Prof. Dr.  Hille)
  • Schwerpunktweiterbildung Unfallchirurgie am Elbeklinikum Stade
  • mehrjährige Oberarzttätigkeit in der Unfallchirurgie des Krankenhaus  Mariahilf Hamburg (Dr. Bernd-Joachim Rasch), dabei gemeinschaftliche unfallchirurgische Schwerpunktversorgung des Süderelbe-Raumes in Kooperation mit der Asklepios Klinik Harburg
  • kommissarische  Leitung der Unfallchirugischen Abteilung des Krankhauses Mariahilf  zusammen mit Herrn Matthias Seack
  • 2007 Anerkennung als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Spezialisierung im Bereich minimalinvasive rekonstruktive Gelenkchirurgie
  • 2008 Partner in der Chirurgischen Gemeinschaftspraxis  Dres. Giensch u.- Schäfer
  • Sportmedizinische Betreuung des Bundesliga Volleyball-Teams Aurubis Hamburg, des Basketball Teams der Sharks Hittfeld, des Football-Teams Hamburg Ravens sowie der Nationalmannschaft der Springreiter in Zusammenarbeit mit Dr. Manfred Giensch (Mannschaftsarzt) des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei e.V. (DOKR)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.